Categories: 
      Date: Dec  2, 2010
     Title: BULBBY Basteltipps: Eislaterne

 

Feuer und Eis - gegensätzlicher geht es kaum. Mit einer Eislaterne kann man beide Elemente vereinen. Und es sieht wunderschön aus, wenn auf dem Balkon oder der Terrasse solch eine Laterne aus Eis leuchtet.

 

Eislaterne

 

Wenn es draußen winterlich und frostig kalt ist, dann ist genau die richtige Zeit, um eine Eislaterne zu basteln. Und es geht kinderleicht!

Man braucht nur einen kleinen Eimer oder eine Schüssel (am besten einen Spielzeugeimer für Kinder). Dieser wird mit Wasser gefüllt und vor die Tür gestellt. Die Außentemperatur sollte dabei deutlich im Minusbereich liegen (am besten im zweistelligen Minusbereich).  Nach mindestens 12 Stunden im Freien ist das Wasser im Eimer an den Rändern gefroren und man kann das Eis vorsichtig aus dem Eimer entfernen. In der Mitte des Eimers befindet sich noch Wasser. Dieses wird vorsichtig ausgeschüttet und so erhält man eine Mulde, in die man nun ein Teelicht stellen kann. Wer mag, kann kleine Zweige, Beeren oder Früchte mit einfrieren. So bekommt die Laterne dann ein hübsches weihnachtliches Muster.

Noch mehr Tipps zur Bastelanleitung findet man hier:

http://www.soisses.at/2009/01/13/wie-mache-ich-eine-eislaterne/

Hinweis: Sollten die Außentemperaturen nicht mitspielen, kann man eine Eislaterne natürlich auch im Gefrierschrank herstellen.

BULBBY wünscht nun allen viel Spaß beim Nach-Basteln!